battery types Technologie Batteriearten
Batteriearten2021-09-01T08:32:25+00:00

Batteriearten

Welche Batterietypen verwenden wir bei Suprabeam?

Batterien sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Sie befinden sich in unseren Smartphones, Laptops, Uhren, Autos und vielen anderen Dingen, die wir täglich benutzen. Alle Taschenlampen und Stirnlampen verwenden Batterien, und sie sind tatsächlich eine der wichtigsten Komponenten einer Leuchte. Die Batterie bestimmt, wie viel Strom zur Verfügung steht und wie viel Strom an die LED abgegeben werden kann, oder anders gesagt, wie viele Lumen die Lampe erzeugen kann und wie lange sie leuchtet.

Es gibt viele verschiedene Arten von Batterien, die alle ihre Vor- und Nachteile haben. Wir werden kurz auf die drei gängigsten Batterien eingehen, die Sie in Taschenlampen oder Stirnlampen finden. Bei Suprabeam verwenden wir nur Alkali- und Lithiumbatterien, aber NiMH-Batterien sind auch bei einigen anderen Marken zu finden oder werden als wiederaufladbare Alternative zu Alkalibatterien verwendet.

Smartphone charging

Alkalibatterien

Die häufigste Einwegbatterie

Alkalibatterien haben ihren Namen von der Alkalilösung, die als Elektrolyt verwendet wird, und sind eine der am häufigsten verwendeten Einwegbatterien auf dem Markt. Die Alkalibatterie ist in der Taschenlampenindustrie immer noch weit verbreitet, auch wenn wiederaufladbare Lithiumbatterien schnell auf dem Vormarsch sind. Die gebräuchlichsten Größen sind AAA und AA, und Sie können in unserem Sortiment Taschenlampen oder Stirnlampen finden, die diese Batterien verwenden.

Die Hauptvorteile von Alkalibatterien sind Haltbarkeit, Preis und Verfügbarkeit. Sie können sehr lange Energie speichern und sind in jedem Supermarkt sehr günstig zu bekommen. Allerdings sind Alkalibatterien nicht in der Lage, eine hohe Leistung zu erbringen und aufrechtzuerhalten; in einer Taschenlampe führt dies zu einer begrenzten und ständig abnehmenden Lichtleistung.

Alkalibatterien sind für Taschenlampen oder Stirnlampen eigentlich nicht sehr gut geeignet, sie eignen sich viel besser für Geräte, die über einen längeren Zeitraum wenig Strom benötigen, wie z. B. eine Fernbedienung oder eine Uhr. Ein weiterer Nachteil ist die Gefahr des Auslaufens von Batterien. Alkalibatterien neigen leider dazu, auszulaufen, wenn sie herumliegen, und das könnte Ihr Produkt beschädigen, wenn es darin gelagert wird.

Suprabeam Q3 with alkaline batteries

Vorteile

 Lange Haltbarkeitsdauer

Verfügbarkeit

Kann schnell ersetzt werden

Nachteile

Anfällig für Undichtigkeiten

Keine hohe Lichtausbeute möglich

Hoher Innenwiderstand = konstant abnehmende Lumenleistung

Nicht umweltfreundlich

Suprabeam S3 with Eneloop nimh batteries

NiMh

Nickel-Metal-Hydride

NiMH-Batterien werden am häufigsten als wiederaufladbare Alternative zur klassischen Alkalibatterie verwendet.

Im Gegensatz zu Alkaline-Batterien sind NiMH-Batterien in der Lage, eine konstante Spannung zu liefern, was bei einer Taschenlampe zu einer gleichmäßigen Lumenleistung während der gesamten Laufzeit führt. NiMh-Batterien haben einen geringeren Innenwiderstand als ihre Alkaline-Gegenstücke, was bedeutet, dass sie in der Lage sind, mehr Strom an die LED zu liefern. Im Falle von Taschenlampen und Stirnlampen bedeutet dies, dass Sie je nach elektronischer Ausstattung des Produkts eine höhere Spitzenlumenleistung erleben können.

Keines der Suprabeam-Modelle wird mit NiMH-Akkus ausgeliefert, aber Sie können sie in allen unseren alkalischen Produkten verwenden.

Vorteile

Niedriger Innenwiderstand

Wiederaufladbar

Kann eine konstante Energieversorgung aufrechterhalten

Kann Alkalibatterien ersetzen

Nachteile

Hohe Selbstentladungsrate

Begrenzte Lebensdauer

Lithium

Der am schnellsten wachsende Batterietyp

LLithiumbatterien sind weit verbreitet, von Taschenlampen bis hin zu Elektroautos, und die Technologie wächst täglich.

Dieser Batterietyp eignet sich perfekt für Taschenlampen und Stirnlampen; mit geringem Gewicht, hoher Kapazität und geringem Innenwiderstand sind Lithiumbatterien in der Lage, eine hohe Lichtleistung zu liefern und beizubehalten. In der Praxis bedeutet dies, dass wir in der Lage sind, viel höhere Lumenleistungen als mit anderen Batterietypen zu erreichen, und vor allem sind wir in der Lage, diese hohe Lumenleistung aufrechtzuerhalten.

Suprabeam Lithium-Batterien sind so ausgelegt, dass sie nach 500 Aufladungen mindestens 70% der Kapazität beibehalten!

Suprabeam lithium batteries

Vorteile

Kann eine hohe Lichtausbeute liefern und beibehalten

Hohe Kapazität

Niedriger Innenwiderstand

Wiederaufladbar

Umweltfreundlich

Nachteile

Hohe Selbstentladungsrate

Begrenzte Lebensdauer

Wie funktionieren Batterien?

Ein vereinfachter Überblick über die Funktionsweise einer Batterie

Batterien versorgen viele Dinge des täglichen Lebens mit Energie, und je nachdem, was sie versorgen, unterscheiden sie sich in Größe und Zusammensetzung. Eine TV-Fernbedienung wird von einer einzigen AA-Batterie gespeist, während ein Elektroauto von einer Vielzahl von Lithiumbatterien angetrieben wird. Aber auch wenn es sich um unterschiedliche Batterietypen handelt, sind die Grundlagen dieselben.
Eine Batterie besteht im Wesentlichen aus drei Elementen:

  • Eine positive Elektrode (+), die Anode genannt wird. Sie ist als “+”-Zeichen auf der Batterie zu sehen.
  • Eine negative Elektrode (-), die als Kathode bezeichnet wird. Dies ist das “-“-Zeichen auf der Batterie.
  • Elektrolyt, der die Kathode und die Anode trennt

Das Ziel der Batterie ist es, Elektrizität zu liefern, eine Energie, die durch den Fluss von Elektronen erzeugt wird. Wie erzeugt die Batterie also einen Elektronenfluss?

Im Inneren der Batterie laufen chemische Reaktionen ab. Sowohl die Anode als auch die Kathode reagieren mit dem Elektrolyten, der die beiden voneinander trennt. Bei der chemischen Reaktion zwischen der Anode und dem Elektrolyten entstehen Elektronen, die sich an der Anode ansammeln.

Da sich Elektronen natürlich gegenseitig abstoßen, suchen sie nach einem Weg, in eine Umgebung mit weniger Elektronen zu entkommen, und glücklicherweise ermöglicht die chemische Reaktion zwischen Kathode und Elektrolyt der Kathode die Aufnahme von Elektronen.

Die Elektronen können jedoch nur dann von der Anode zur Kathode wandern, wenn wir einen Weg zwischen den beiden schaffen. Dies könnte geschehen, indem man das positive und das negative Ende der Batterie mit einem Draht verbindet. In diesen Stromkreis können wir ein Gerät einbauen, z. B. eine Glühbirne, und der Elektronenfluss von der Anode zur Kathode versorgt die Glühbirne mit Strom. So funktioniert eine ganz einfache Taschenlampe.

Wenn die Batterie verbraucht ist, bilden sich an beiden Elektroden neue Materialien, und der Widerstand wird größer, bis der Elektronenfluss völlig zum Erliegen kommt. Auf diese Weise geht einer Batterie die Energie aus.

Bei einer wiederaufladbaren Batterie hingegen kann der gesamte Prozess durch Hinzufügen einer externen Stromquelle rückwärts ablaufen.

Die positiven Ionen wandern vom Elektrolyten zur Anode zurück, und die Elektronen wandern ebenfalls von der Kathode zur Anode zurück. Durch diesen Vorgang wird die Batterie wieder aufgeladen, oder anders ausgedrückt: Sie wird wieder aufgeladen.

Go to Top